Umgang mit aggressiven traumatisierten Jugendlichen

05.03.2018 bis 06.03.2018

Rehapädagogische Zusatzqualifikation
Kompetenzbereich 1, 3 oder 5

Zielgruppe:

Mitarbeitende aus allen Bereichen

Ort:

Bugenhagen BBW, Timmendorfer Strand,
Seminarraum 2, Kirche

Zeit:

05.03.2018, 10:00 - 18:00 Uhr
06.03.2018, 09:00 - 17:00 Uhr

Referentin:

Christiane Grysczyk

Diplom-Sozialpädagogin, Antiaggressivitäts- und Coolnesstrainerin

Seminargebühren:

250,- Euro pro Person (inklusive Mittagessen, Tagungsgetränk und Pausenimbiss)

Anmeldung:

Bitte schriftlich bis zum 05.02.2018 mit beigefügtem Anmeldeformular im Bugenhagen Berufsbildungswerk, Timmendorfer Strand, anmelden!

Seminarbeschreibung:

Umgang mit aggressiven traumatisierten Jugendlichen

Unbegreifliche Erlebnisse fördern unbegreifliches Verhalten. Eine Form des unbegreiflichen Verhaltens sind Aggressionen und Gewalt. Die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen, die Unbegreifliches erlebt haben, gestaltet sich schwierig und oft konfliktreich.

Die Fortbildung greift diese Problematik auf und gibt einen Einblick in das Thema Aggressionen, Gewalt und Trauma. Neben theoretischen Inputs finden Übungen statt, die in den pädagogischen Alltag integriert werden können. 

Themen:

  • Was ist Gewalt?
  • Formen von Aggressionen
  • Woran erkenne ich ein Trauma?
  • Was ändert sich an meinem Umgang mit den Jugendlichen, wenn sie traumatisiert sind?
  • Wie kann ich traumatisierten Jugendlichen Sicherheit bieten?
  • Welche Intervention wende ich bei gewalttätigem Verhalten an und was bewirkt sie?
  • Was bringe ich persönlich in die Arbeit ein?

Methoden:

Die Bearbeitung konkreter Situationen der Teilnehmenden ist erwünscht.