WhatsUp mit Sex to go? Sexualität und digitale Medien

26.03.2018

Rehapädagogische Zusatzqualifikation
Kompetenzbereich 1 oder 6

Zielgruppe:

Mitarbeitende aus allen Bereichen

Ort:

Bugenhagen BBW, Timmendorfer Strand,
Seminarraum 2, Kirche

Zeit:

26.03.2018, 10:00 - 18:00 Uhr

Referentin:

Christina Witz

Diplom-Psychologin, Medien- und Sexualpädagogin (gap/isp)

Seminargebühren:

125,- Euro pro Person (inklusive Mittagessen, Tagungsgetränk und Pausenimbiss)

Anmeldung:

Bitte schriftlich bis zum 26.02.2018 mit beigefügtem Anmeldeformular im Bugenhagen Berufsbildungswerk, Timmendorfer Strand, anmelden!

Seminarbeschreibung:

WhatsUp mit Sex to go? - Sexualität und digitale Medien

Digitale Medien sind alltäglicher Bestandteil unseres Lebens. Jugendliche und junge Erwachsene werden mit Smartphones, Apps und Internet selbstverständlich groß und nutzen diese sehr vielseitig. Laut Studien verfügen nahezu alle Jugendlichen über ein Handy und einen freien Zugang zum Internet.

Die Diskrepanz zwischen dem selbstverständlichen Umgang junger Menschen mit digitalen Medien und dem Blick von pädagogischen Fachkräften auf das, was junge Menschen da so tun, ist dabei groß. Kommt das Thema Sexualität noch hinzu geraten häufig ein problematisierender Blick und gedankliche "Selbstläuferketten" in den Vordergrund. Gerade das große Interesse von jungen Menschen an Medien bietet aber auch einen guten Zugang, um mit ihnen zu sexualitätsbezogenen Themen und Fragen zu arbeiten. 

Themen:

  • Reflexion der eigenen Haltungen und Vornahmen zu sexualitätsbezogenen Möglichkeiten digitaler Medien
  • Vermittlung von Fachwissen zur Mediennutzung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Kennenlernen exemplarischer Medienangebote und Methoden
  • Umgang mit "heißen Eisen", wie z.B. Pornographie

Methoden:

Lebendige Mischung aus theoretischen Inputs, praktischer Medienarbeit sowie plenaren und Kleingruppen-Arbeitsphasen. Es wird darum gebeten möglichst ein internetfähiges Handy oder Tablet mitzubringen.