zum Inhalt

Auszubildende unterwegs zur ersten Pressekonferenz

Auszubildende des Bugenhagen Berufsbildungswerkes stellen der Timmendorfer Bürgermeisterin, Hatice Kara und der Öffentlichkeit ihr neues Projekt "Timmendorfer Strand / Niendorf -erlebbar" vor.

Im Rahmen ihrer Ausbildung als Kaufleute für Tourismus und Freizeit und als Bürokaufleute starten 10 Auszubildende voll durch! Sich selber in den Rollstuhl setzen und somit sensibilisiert für die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap zu sein, das ist ihr Motto. Sie nehmen in Timmendorfer Strand "Life Checks" touristischer Angebote 12 Monate lang unter die Lupe. Gemeinsam wird analysiert, um dann eine Prioritätenliste zu erstellen, welche Hotels barrierefreies Wohnen anbieten, was in Timmendorfer Strand besonders schön zu erleben ist und wie für Menschen mit Einschränkungen diese Stationen erreichbar sind.

Das Ziel ist es, eine Informationsbroschüre zu entwickeln, die an Einheimische und Urlauber ausgehändigt wird. Die Bürgermeisterin, Hatice Kara und der Tourismuschef, Joachim Nitz, versprechen, dieses Projekt in konstruktiver Zusammenarbeit zu unterstützen. Erfolgreich nutzen die jungen Auszubildenden die Möglichkeit, sich mit ihrer Arbeit positiv in der Öffentlichkeit darzustellen. Bereits jetzt resultiert daraus ein erweitertes Potential an Möglichkeiten für Kooperationen mit Betrieben. 

zurück zur Übersicht