zum Inhalt

21.10.2010

Marzipanherstellung ist seine Leidenschaft

Mediziner begeistert angehende Bäckerwerker für sein ausgefallenes Hobby

Die Auszubildenden des Bugenhagen Berufsbildungswerkes (BBW) haben ja schon viele Projekte mitgemacht. So haben die Bäckerwerkerauszubildenden in der Vergangenheit ihre Backkünste in polnischen und ungarischen Ausbildungsbäckereien demonstrieren können. In der Weihnachtszeit haben sie mit Kindergartenkindern Knusperhäuschen gebacken und noch an vielen weiteren Aktionen teilgenommen. Aber dass ein Doktor gemeinsam mit ihnen ein ganz besonderes Marzipan herstellt, fällt doch in die Kategorie des Außergewöhnlichen.

Dr. med. Michael Parbs-Dalitz, 49 Jahre alt, wohnhaft in Lübeck, praktizierender Allgemeinmediziner, hat ein für seine Zunft eher ungewöhnliches Hobby: Er entwickelte eine  weltweit einzigartige Marzipanrezeptur. In frühster Jugend begann er, angeregt durch die Lektüre „Das große Buch der Patisserie - Je l'aime!“ von Gaston Lenôtre, Trüffeln und Marmeladen herzustellen. Als er dann sein Medizinstudium 1984 in Lübeck fortsetzte, lag es für ihn geradezu auf der Hand, sich auch der bekanntesten  Köstlichkeit Lübecks zuzuwenden. Jahrelanges Experimentieren und der fachliche Austausch mit den Herstellern des Lübecker Marzipans führten schließlich zum Erfolg: Einzigartiges Edelmarzipan, hergestellt mit Walnuss statt mit Mandeln, aber nicht mit irgendeiner Walnuss, sondern nur mit der französischen, wegen des besonderen Aromas. Abgebrüht und sorgsam gepellt, um die Bitterstoffe zu vermeiden, sind die Walnüsse der wichtigste und der besondere Bestandteil dieser Kreation.

Nach dem ersten Kontakt zum Fachbereichsleiter der Ausbildungsbäckerei im Bugenhagen Berufsbildungswerk sprang der Funke der Begeisterung über und das Projekt „Marzipanherstellung“ war geboren.Nun arbeiten die Auszubildenden der Bugenhagen Bäckerei seit Wochen emsig mit Dr. Parbs-Dalitz an den notwendigen Vorbereitungen, wie kiloweise Wallnüsse pellen, bevor mit der eigentlichen Herstellung begonnen werden kann.

 Die produzierten Leckereien vom Hobby-Patisseur Dr. Michael Parbs-Dalitz und seinen ambitionierten Gehilfen aus der Bugenhagen Bäckerei werden das reichhaltige Angebot des Adventsbasars noch ein wenig mehr versüßen.

zurück zur Übersicht