zum Inhalt

08.05.2013

Auszubildenden Vertretungen aus allen Berufsbildungswerken treffen sich in Berlin

Am Mittwoch, den 17. April sind Sabrina Clausius und Julia Prosch, zwei Vertreterinnen der Auszubildenden Vertretung (AZV) des Bugenhagen Berufsbildungswerkes (BBW) Timmendorfer Strand mit ihrem Vertrauensbetreuer Stefan Labitzky in Landeshauptstadt Berlin gefahren.


Gegen Mittag wurde im Hotel eingecheckt und dann ging der anstrengende aber auch freudige Teil des Zusammentreffens aller 52 Berufsbildungswerke im „Ludwig Erhard Haus“ los. Dort wurden u.a. Fachvorträge vom Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke und eines Staatssekretärs präsentiert. Natürlich wurden Fragen dazu gestellt, die dann auch gerne beantwortet wurden. Um die Konzentration zu erhalten, gab es eine erholsame Pause mit einem leckeren Buffet und viele neuen Bekanntschaften. Gegen 18:00 Uhr ging es dann für die Azubis und ihren „Begleitern“ weiter in die „Werkstatt der Kulturen“ zu einem gemeinsamen Abendessen. Dort saßen alle noch lange nett zusammen, knüpften Freundschaften oder tauschten sich untereinander über die  gewonnen Erfahrungen aus. Am nächsten Morgen gab es ein Wiedersehen im „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“, um dort verschiedene Themen zu besprechen. In Zukunft gibt es regionale Treffen der Berufsbildungswerke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Eine zweite Variante wäre eine Homepage zum weiteren Austausch untereinander. Das BBW Timmendorfer Strand wird mit den BBW Greifswald, Bremen, Husum, Hamburg, Neumünster, Hannover und Lingen zusammenarbeiten. Unsere Auszubildenden Vertretung freut sich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Sabrina Clausius, Auszubildenden Vertretung

 

zurück zur Übersicht