zum Inhalt

06.08.2014

Ein Himmel voller Zukunftswünsche

Die BVB -Entlassungsfeier des Bugenhagen Berufsbildungswerks Timmendorfer Strand wurde durch die Organisation der für den BVB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen) zuständigen Internatsbetreuer zu einem schönen und  vor allem sehr persönlichem Abschlussfest für die Absolventen und ihre  Familien.

Pünktlich um 11.00 Uhr eröffnete die Einrichtungsleiterin Inka Kielhorn am 31.07.2014 mit einer kurzen Ansprache die Abschlussfeier in der vollbesetzten Aula des Ostsee-Gymnasiums in Timmendorfer Strand. In ihrer Rede gratulierte sie allen Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der elfmonatigen Bildungsmaßnahme, welcher für die meisten Jugendlichen nun den Start für eine beginnende Ausbildung bedeutet. Darüber hinaus fokussierte sie sich aber auch auf die verschiedenen Aktivitäten abseits der Arbeit und hierbei vor allem auf den Aspekt der Freundschaften, die in der Zeit im Bugenhagen Berufsbildungswerk geknüpft wurden. „Sei dein eigener bester Freund, dann klappt’s auch mit den anderen“, war ihr abschließender Tipp an die jungen Erwachsenen, um ihnen für ihren weiteren Weg etwas mitzugeben, das sowohl im Arbeitsleben als auch im privaten hilfreich seien wird.

Auf diese sehr empathische Rede folgte der Vortrag eines selbstgeschriebenen Gedichts der Internatsmitarbeiter, die sich die elf Monate um alle kleineren und größeren Probleme, sowie um das Wohlergehen der Absolventen gekümmert haben. In diesem Gedicht wurden diverse Vorkommnisse, welche gut oder auch nicht ganz so gut abgelaufen sind, auf sehr humorvolle Art und Weise nochmal zusammengefasst und sorgte damit vor allem bei den Jugendlichen immer wieder für großes Gelächter.

Darauf folgte die feierliche Überreichung des Zertifikats, zusammen mit einer eigens von einigen Absolventen angefertigten BVB-Zeitung, um die Möglichkeit zu bieten, die Zeit in Timmendorfer Strand noch mal Revue passieren zu lassen und einer Rose, die unter großem Applaus stolz von jeder/jedem Jugendlichen entgegen genommen wurde.

Nach den Abschlussworten der Sozialarbeiterin Amelie Westermann ging es dann zurück zum Innenhof des Bugenhagen Berufsbildungswerks, wo die Internatsmitarbeiter bereits eine Abschlussaktion in Form von Luftballons, an die die Angehörigen und Mitarbeiter Karten mit guten Wünsche für die Zukunft anhängen konnten, vorbereitet hatten. Nach dem die Wünsche ihre Richtung gen Himmel antraten, wurden noch alle Gäste mit Kuchen und Mittagsessen versorgt, so dass sie und die Absolventen gut gestärkt und nach einem teilweise schweren Abschied von Betreuern und Mitarbeitern ihre Reise nach Hause und damit in den wohlverdienten Urlaub antreten konnten.

 

zurück zur Übersicht