zum Inhalt

18.12.2014

„Anders zu sein-Ein Geschenk, das oft sehr spät geöffnet wird“

Um die jungen Auszubildenden und BvB-Teilnehmer/-innen in die passende Weihnachtsstimmung zu bringen, aber auch um sie zum Nachdenken zu bewegen, wofür Weihnachten eigentlich steht, wurde für sie am zehnten und elften Dezember wieder eine Weihnachtsandacht in der Kirche des Bugenhagen Berufsbildungswerks Timmendorfer Strand abgehalten.

Internatsbereichsleiter Uwe Reichelt freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Jugendlichen und eröffnete mit freundlichen Grußworten die Andacht. Die Theater-AG unter Leitung von Friedrun Runge probte für diesen Anlass extra ein Stück ein, welches eine moderne Version der Weihnachtsgeschichte darstellte, um den Bezug zur heutigen Zeit herzustellen, was bei den Besuchern sehr gut ankam. Diesen Aspekt, dass wir auch heute mit ähnlichen Problemen, Missständen und Ängsten zu kämpfen haben, wie vor 2000 Jahren, griff Herr Reichelt in seiner Predigt auf, und wies dabei vor allem darauf hin, dass Statussymbole und materielle Güter oft wichtiger erscheinen als der Mensch, der dahinter steckt. Gerade Menschen, die anders bzw. fremd sind, sei es wegen fehlenden Statussymbolen, oder aber auch wegen besonderen Charaktereigenschaften, Fähigkeiten,  Einstellungen oder einer fremden Herkunft haben es meist schwerer, von anderen akzeptiert zu werden. Dies scheint aktueller denn je, betrachtet man den Umgang, die Angst und die teils fehlende Akzeptanz von den Flüchtlingen, die zurzeit nach Deutschland kommen. Dass dabei jeder Mensch irgendwie anders ist, wird leider oft vergessen und wenn, meist negativ betrachtet. Um diesem Gedanken entgegenzuwirken und das Motto der Andacht „Anders sein-Ein Geschenk, das oft sehr spät geöffnet wird“ aufzugreifen, wurden den Jugendlichen kleine Geschenkkärtchen überreicht, auf denen jeweils verschiedene Charaktereigenschaften und Fähigkeiten aufgeführt waren. Aus diesen durften sie sich ein für sie passendes aussuchen und sich damit bewusst machen, warum sie selbst, gerade wegen ihres „anders sein“ ein Geschenk sind.

Durch viel Musik, das Theaterstück, der Mitmachaktion und der zum Nachdenken animierenden Predigt, stimmten die Mitwirkenden der Andacht alle Auszubildenden, BvB-Teilnehmer/-innen und  die anwesenden Mitarbeiter/-innen sehr gelungen auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.   

zurück zur Übersicht