zum Inhalt

28.01.2015

Gedenken zum 70. Jahrestag-Der Tag, an dem Auschwitz befreit wurde

Gestern (27.01.2015) wurde in ganz Deutschland und in vielen anderen Ländern, der Befreiung der Menschen aus dem KZ Auschwitz am 27.01.1945 gedacht. Alleine im KZ Auschwitz kamen unter der Naziherrschaft 1,1 Mio. Menschen ums Leben.

KZ-Gedenkstätte Ahrensbök

Wie kaum anderswo lassen sich in der Gedenkstätte Ahrensbök der Anfang und das Ende der NS-Diktatur beispielhaft thematisieren.

Am Anfang, 1933, wurde im Direktorenhaus einer ehemaligen Zuckerfabrik ein frühes Konzentrationslager und anschließend eine Realschule eingerichtet. Am Ende, 1945, führte ein Todesmarsch mit etwa 500 Häftlingen aus den Konzentrationslagern Auschwitz Fürstengrube und Mittelbau-Dora (Harz) durch die Gemeinde. Einige wenige wurden vom Schwedischen Roten Kreuz gerettet. Die Mehrzahl wurde Opfer der Cap Arcona Katastrophe bei Neustadt.

Austausch und Kontakt mit dem BBW

Mitarbeitende der Gedenkstätte und Kolleginnen und Kollegen aus dem BBW Timmendorfer Strand pflegen seit vielen Jahren eine freundschaftliche Beziehung. Mehrere Fachabteilungen aus unserem Hause haben in der Gedenkstätte bei Renovierungs-  und Pflegearbeiten mitgeholfen.Seit nunmehr 10 Jahren unterstützt das BBW mit Ausbildern und Auszubildenden aus dem Bereich "Garten- und Landschaftsbau" bei der Pflege und Instandhaltung der Außenanlagen rund um die Gedenkstätte.

Besuch der Gedenkstätte mit Ausbildern, Lehrern und Auszubildenden des BBW

Zum 70.Gedenktag der Befreiung von Auschwitz, waren gestern (27.01.2015) Auszubildende, Mitarbeitende und Lehrer aus dem Agrarbereich zu einem Besuch nach Ahrensbök unterwegs, denn es ist ein besonderes Anliegen, die dem BBW Timmendorfer Strand anvertrauten jungen Menschen mit der dunklen Geschichte der NS- Diktatur  zu konfrontieren und für dieses Thema zu sensibilisieren.

 

Text:

Lutz Rieken

Fachbereichsleiter Gartenbau- Agrar

zurück zur Übersicht