zum Inhalt

08.03.2008

Ladies´ Day im Bundestag –

Inka Kielhorn und vier weitere weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen zu Gast bei Bettina Hagedorn.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn lud am 7. März 2008 zum fünften Mal ostholsteinische Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte anlässlich des mittlerweile traditionellen "Ladies' Day" der SPD-Bundestagsfraktion in den Deutschen Bundestag nach Berlin ein. Die Gäste von Bettina Hagedorn kamen dieses Jahr aus den Bereichen Soziales, Bildung und Tourismus und deckten damit für Ostholstein zentrale wirtschaftliche Bereiche ab. 

Am frühen Morgen machten sich Inka Kielhorn, Leiterin des Bugenhagen Berufsbildungswerks in Timmendorfer Strand, die zwei Geschäftsführerinnen Susanne Voß aus Bad Schwartau von der Lebenshilfe Ostholstein und Waltraud Krapp vom IFA-Ferien-Centrum in Burgstaaken mit ihrer Assistentin, der Leiterin der Verkaufs- und Marketing Abteilung Marion Patrick, sowie die Leiterin der Geschäftsstelle der deutsch-dänischen Hafenkooperation BalticSailing in Oldenburg, Frau Nathalie Ard, auf den Weg nach Berlin.

Es gab u. a. ein kurzes persönliches Treffen mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Peter Struck (Foto), bevor Bettina Hagedorn „ihre“ fünf Ladies persönlich durch das Reichstagsgebäude und das Paul-Löbe-Haus führte. Ein abschließendes Mittagessen mit der Abgeordneten im Abgeordnetenrestaurant haben die Frauen zum Austausch nicht nur ihrer Erfahrungen, sondern auch ihrer Kontaktdaten genutzt, um über die eigenen regionalen und beruflichen Grenzen hinweg ein Netzwerk auf- und auszubauen.

Bettina Hagedorn: „Es ist wichtig, den persönlichen Kontakt zwischen Politik und Wirtschaft aufrecht zu erhalten, um gemeinsame Projekte voranzubringen. Aus diesem Grund ist der Ladies´ Day zu einer wertvollen Gelegenheit geworden, Verbindungen von Unternehmerinnen bzw. weiblichen Führungskräften aus der gesamten Bundesrepublik aufzubauen und zu kräftigen.

zurück zur Übersicht