Metallbauer/-in - Fachrichtung Konstruktionstechnik

Arbeitsgebiet

Metallbauer/-innen arbeiten überwiegend in Handwerksbetrieben des Metallbaus. Sie fertigen, montieren und reparieren z. B. Tore, Fenster, Geländer und Treppen. Metallbearbeiter führen die Arbeiten vorwiegend unter Anleitung durch.

Ausbildungsziele

  • Umgang mit Werkzeugen und Maschinen der Metallbe- und Verarbeitung
  • Hart- und Weichlöten verschiedener Werkstoffe
  • Gas- und E-Schweißen, Brennschneiden, Punkt-Schweißen, Schmieden
  • Verbindungen durch Schrauben und Nieten
  • Herstellung und Montage von Schlossereierzeugnissen
  • Montage und Prüfung von hydraulischen, pneumatischen und elektrischen Bauteilen, Montage von Fassaden, Wänden und Decken, Ermittlung Kundenwünschen, Kunden beraten, Reklamationen bearbeiten, Dokumentation
  • Zusatzqualifikation: Schweißen Einführung, Schweißen E-Hand, Schweißen MAG, Gabelstaplerführerschein

Ausbildungsorganisation

Die Ausbildung der Metallbauer/-innen dauert 3,5 Jahre, die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer Lübeck abgelegt. Die praktische Ausbildung erfolgt in der Metallbauwerkstatt des BBW und wird durch gezielte Praktika und betriebliche Phasen (VAmB) in Betrieben abgerundet.

Ausbildungsordnung

Nach § 25 HWO.

Ausbildungsvertrag

Eingetragen in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse bei der HWK zu Lübeck.