Fachwerker/-in für Recycling

Arbeitsgebiet

Fachwerker/-innen für Recycling werden ausgebildet im Elektrogeräte- und Kraftfahrzeugrecycling und arbeiten in Entsorgungsbetrieben sowie in Entsorgungsabteilungen in Großbetrieben.

Ausbildungsinhalte

In einer dreijährigen Ausbildung erlernen die angehenden Fachwerker/-innen für Recycling sämtliche hierfür erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Erkennen und Sortieren von Schadstoffen, Wertstoffen und Reststoffen
  • Bearbeitung von Werkstoffen einschließlich schweißen, brennen und löten
  • PC-Kenntnisse und einschlägige Programme
  • Handhabung und Wartung von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Fahrzeugen
  • sichere und rationelle Demontage von Recyclinggütern, wie Elektrogeräten, Elektronikgeräten und Kraftfahrzeugen
  • Lagerung und Transport einschließlich entsprechender Bestimmungen
  • Zusatzqualifikation:
Schweißerlehrgang MAG-St1
Gabelstapler-, Minibagger- und Radladerführerschein

Ausbildungsorganisation

Die Ausbildung erfolgt unter Anleitung erfahrener Meister des Metall- bzw. Kfz-Handwerks in eigenen Übungswerkstätten. Im Kfz-Bereich arbeiten wir mit einem anerkannten Recyclingbetrieb zusammen.

Ausbildungsordnung

Nach § 66 BBiG, erlassen von der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck.

Ausbildungsvertrag

Eingetragen in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse bei der IHK zu Lübeck, Abschlussprüfung vor einem Prüfungsausschuss der IHK zu Lübeck.