Werker/-in der Landwirtschaft

Arbeitsgebiet

Die Werkeri/-innen in der Landwirtschaft können aufgrund ihrer erlernten Fertigkeiten und Kenntnisse in Landwirtschaftlichen Betrieben mit Pflanzen- und Tierproduktion eingesetzt werden.

Ausbildungsinhalte

In der dreijährigen Ausbildung erlernen die Werker/-innen in der Landwirtschaft:

  • Umweltschutz und Landschaftspflege
  • Pflanzenproduktion
  • Ernten und Verwerten von pflanzlichen Produkten
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens
  • Tierproduktion
  • Versorgen von Tieren, tiergerechtes und umweltverträgliches Halten von Tieren
  • Einsetzen, Pflegen und Instandhalten von Maschinen und Geräten
  • Zusatzqualifikation: Hilfe und Unterstützung beim Erwerb des Führerscheins für Flurfahrzeuge, Hilfe und Unterstützung beim Erwerb des KFZ- Führerscheins mit Anhänger.

Ausbildungsorganisation

Die praktische Ausbildung findet in Kooperationsbetrieben der Landwirtschaft statt. Die theoretischen Lerninhalte vermittelt die Kreisberufsschule Ostholstein/ Nebenstelle Timmendorfer Strand.

Ausbildungsordnung

Nach §66 BBiG und der Ausbildungsordnung der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein.

Ausbildungsvertrag

Eingetragen in die Lehrlingsrolle der Landwirtschaftskammer. Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein.