Konditor/-in

Arbeitsgebiet

Konditor/-innen arbeiten in Konditoreien, Confiserien, Cafés oder Bäckereien mit Feinbackwarensortiment, aber auch im Patisseriebereich großer Hotels und Restaurants. Darüber hinaus können sie auch in der Backwaren- und Süßwarenindustrie beschäftigt sein. Konditor/-innen stellen Torten und Kuchen, Pralinen, Konfekt, Marzipan- und Zuckererzeugnisse, Salz-, Käse- und Dauergebäck sowie Speiseeis her. Sie dekorieren und präsentieren ihre Produkte und verkaufen diese. Ebenso gehört die kompetente Kundenberatung zu ihren Aufgaben.

Ausbildungsinhalte

  • Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen und Massen
  • Herstellen von Füllungen, Cremes und Süßspeisen
  • Entwerfen und Herstellen von Torten und Desserts
  • Herstellen von Spezialgebäcken und Speiseeis
  • Erzeugnisse mit/aus Kuvertüre herstellen
  • Konditorenerzeugnisse präsentieren und verkaufen

Ausbildungsorganisation

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer abgelegt. Die praktische Ausbildung findet in der Konditorei des BBW statt. Die Ausbildung wird durch gezielte Betriebspraktika abgerundet.

Ausbildungsordnung

Nach § 4 BBiG.

Ausbildungsvertrag:

Eingetragen in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse bei der HWK zu Lübeck. Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der Konditoreninnung Lübeck.