Fachinformatiker/-in Systemintegration

Arbeitsgebiet

Fachinformatiker/-innen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Fachinformatiker/-innen führen neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikations-Technik ein.
Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Ausbildungsinhalte

In der dreijährigen Ausbildung erlernen die angehenden Fachinformatiker/-innen sämtliche hierfür erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, wie:

  • technische, wirtschaftliche, organisatorische Planung von IT-Systemen
  • Konfiguration und Installation von IT-Systemen
  • Bedienung und Administration von IT-Systemen
  • Service
  • Konzeption und Organisation von Schulungen
  • Projektmanagement
  • Aufgaben in Rechenzentren und Netzwerken

Ausbildungsorganisation

Die praktische Ausbildung erfolgt in unserem IT-Schulungszentrum und in der betriebseigenen EDV-Abteilung. Die Unterweisung erfolgt durch Fachkräfte der Hard- und Software sowie der Betriebswirtschaft. Während der Ausbildung werden Betriebspraktika organisiert. Berufsschulunterricht findet in zweiwöchigen Blöcken in Lübeck statt.

Ausbildungsordnung

Nach § 4 BBiG.

Ausbildungsvertrag

Eingetragen in das Verzeichnis der Ausbildungsverhältnisse der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck (IHK). Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der IHK zu Lübeck.