Fachlagerist/-in

Die Ausbildung findet ganz oder überwiegend in Kooperationsbetrieben statt.

Arbeitsgebiet

Fachlageristen/-innen finden vielfältige und anspruchsvolle Einsatzgebiete im Lagerwesen mittlerer und größerer Industrie- und Handelsbetriebe. Sie nehmen Waren an, kontrollieren, prüfen Begleitpapiere, verteilen Güter oder lagern sie ein, stellen Lieferungen zusammen und machen sie versandfertig.

Ausbildungsinhalte

In einer zweijährigen Ausbildung erlernen die angehenden Fachlageristen/-innen sämtliche hierfür erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Arbeitsorganisation unter Einsatz von EDV
  • Warenannahme und Qualitätskontrolle/ Mängelbericht
  • Handhabung spezieller Güter
  • Einlagerung unter Beachtung der Qualitäts- und Werterhaltung
  • Arbeiten mit Erfassungsgeräten
  • Entnahme, Kommissionierung und Verpackung
  • Güterkennzeichnung und Beschriftung
  • Einsatz, Handhabung und Pflege der Förder- und Anschlagmittel
  • Zusatzqualifikation: Gabelstapler-Führerschein

Ausbildungsorganisation

Die praktische Ausbildung erfolgt einerseits über das Lagerwesen des Berufsbildungswerkes, andererseits in Kooperation mit größeren Betrieben des Wirtschaftsraumes Ostholstein/ Lübeck. Die theoretischen Lerninhalte vermittelt die Kreisberufsschule Oldenburg, Nebenstelle Timmendorfer Strand.

Ausbildungsordnung

Nach § 4 BBiG.

Ausbildungsvertrag

Eingetragen in das Verzeichnis der Ausbildungsverhältnisse der IHK Lübeck. Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der IHK Lübeck.