VAmB

Die verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken ist eine besondere Form der betrieblichen Erprobung. Die Auszubildenden befinden sich mindestens sechs Monate in einem Wirtschaftsbetrieb und erlernen dort Fähig- und Fertigkeiten nach dem Ausbilungsrahmenplan. Diese besondere betriebliche Phase wird sowohl durch den zuständigen Ausbilder bzw. die zuständige Ausbilderin sowie durch alle weiteren Fachkräfte des BBW begleitet.

Qualitätsmerkmale der Verzahnten Ausbildung sind:

  • Spezielle Vorbereitung der Auszubildenden auf die betrieblichen Anforderungen
  • Kooperationsvertrag mit klarer Benennung der im Bertrieb zu erlernenden Inhalte
  • Intensive Begleitung und Bertaung des Auszubildenden und des Betriebes
  • Arbeitszeugnis durch den Betrieb