Rückmeldung – Ein Weg, um Veränderungen mitzugestalten

19.11.2018 bis 20.11.2018

Rehapädagogische Zusatzqualifikation
Kompetenzbereich 4

Zielgruppe:

Alle, die Lust darauf haben, dem Alltag eine Chance für ein neues Kleid zu geben

Ort:

Bugenhagen BBW, Timmendorfer Strand,
Seminarraum 2, Kirche

Zeit:

19.11.2018, 10:00 - 18:00 Uhr

20.11.2018, 09:00 - 17:00 Uhr

Referentin:

Eva Plambeck

Psychologin (Mag.), Personal. und Organisationsentwicklerin

Seminargebühren:

250,- Euro pro Person (inklusive Mittagessen, Tagungsgetränk und Pausenimbiss)

Anmeldung:

Bitte schriftlich bis zum 22.10.2018 mit beigefügtem Anmeldeformular im Bugenhagen Berufsbildungswerk, Timmendorfer Strand, anmelden!

Seminarbeschreibung:

Rückmeldung – Ein Weg, um Veränderungen mitzugestalten und Innovationen einzubringen

In Zeiten des Wandels, die häufig mit Veränderungen und steigenden Anforderungen verbunden sind, braucht es einen gelingenden Austausch zwischen allen Beteiligten einer Organisation. Einen Austausch, der den gegenseitigen Kontakt im Sinne des miteinander Seins und Achtens als auch des miteinander Arbeitens und Wachsens ermöglicht.

Die Grundregeln der Kommunikation und eine  wertschätzende Haltung stellen die Basiswerkzeuge dafür dar. Die konkrete Umsetzung im Sinne der konstruktiven und gestaltenden Kraft von Feedback ist damit noch nicht als selbstverständlich anzunehmen. Dafür braucht es spezifische Kommunikationswerkzeuge, eine gehörige Portion Reflexionsfähigkeit und Mut bei den Menschen im Arbeitsprozess. Eine Führungskultur/Unternehmenskultur, die das gutheißt, stellt den Rahmen dafür.

Unabhängig von Leitbildern oder Zertifizierungen aus dem Qualitätsmanagement entsteht diese Qualität des sich "wahrhaftig Autauschens" im alltäglichen Geschehen, im Tun und Lassen aller Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte einer Organisation. Jeder Mensch hat unterschiedliche – mehr oder weniger große – Hürden zu nehmen, wenn er etwas Gutes sagen will oder etwas kritisches anmerken möchte. Sowie auch das Annehmen von Rückmeldung mehrere Herausforderungen mit sich bringt. In diesen zwei Tagen geht es um Werkzeuge für Feedback, die Unterstützung zur Reflexion und den Mut für "wahrhaftigen Austausch".

Inhalte:

  • Kommunikationsprozess und Haltung im Gespräch
  • Rückmeldung, Feedbackregeln und Methoden
  • Anerkennung und Zuwendung, eingeschränkte Annahmen und Glaubensansätze, Zuwendungshaushalt
  • Mut: "Mut kann man nicht bezahlen."
  • Persönliche Reflexion
  • Transfervorhaben

Methoden:

Kurze fachliche Inputs, praktische Übungen, Reflexion. Im Seminar steht der lebendige und abwechslungsreiche Dialog und die Einladung zur bunten Diskussion im Vordergrund, um das zu praktizieren, worüber gesprochen wird.