Top-Story

„Für mich war die Mischung aus Praxis und Berufsbildungswerk genau das Richtige."
Mediengestalter Lasse V. über seine erfolgreiche Ausbildung im Bugenhagen BBW

Nach drei Jahren Ausbildung, umfassenden Praxiserfahrungen in einem externen VAmB-Betrieb (Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken) und jeder Menge Fleiß hat es Lasse V. geschafft: Eine abgeschlossene Berufsausbildung und einen festen Arbeitsplatz in einer Lübecker Werbeagentur.

Lasses Weg zum Mediengestalter

Zu Beginn seiner Ausbildung zum Mediengestalter Digital&Print war Lasse V. sehr nervös, da er, wie so viele, nicht wusste, was auf ihn zukommt. „Ich war einfach komplett raus und hatte auch keine Erwartungen im Sinne von „das möchte ich jetzt hier lernen“. Ich hatte vielmehr Zweifel, ob ich das durchhalte und es überhaupt jemals schaffe zu arbeiten.“ Dass diese Zweifel jedoch unbegründet waren, zeigten die ersten positiven Ergebnisse in der Ausbildung, mit denen Lasse zeigen konnte, dass er mehr als passend für diesen Beruf war. „Ich hatte zwar schon einige Vorkenntnisse aus dem privaten Bereich und einem Praktikum, dennoch war es einfach super gut zu hören, dass meine Arbeit positiv ankam.“ Im weiteren Verlauf konnte er dies auch im VAmB beweisen: „Der Kontakt zu meinem VAmB-Betrieb "Puro Nectar" entstand schon zu Beginn in der Ausbildung. Dass ich dann länger dort arbeiten konnte und Praxiserfahrungen sammeln konnte war für mich einfach perfekt. Zudem habe ich dort nicht nur beruflich viel gelernt, sondern gerade auch privates, was für meine persönliche Entwicklung fast noch wichtiger war. Zu sehen, wie andere arbeiten und dass ich das auch kann und zudem zu spüren, dass ich gut genug bin, um das Team dort wirklich zu unterstützen war einfach extrem gut für mich.“ Der Kontakt zum Bugenhagen BBW blieb natürlich die gesamte Zeit seines VAmBs über bestehen, sei es im Hinblick auf Schul-und Prüfungsvorbereitungen, Gesprächen oder administrativen Erfordernissen. „Ohne das BBW wäre die Ausbildung für mich so nicht möglich gewesen. Für mich war wirklich der Rahmen unglaublich wichtig, zu wissen, dass ich mich im VAmB erproben kann und gleichzeitig aber durch das BBW gesichert und geschützt bin. Ich habe mich einfach genau richtig unterstützt gefühlt, sowohl im Internat, als auch von meinem Sozialarbeiter, dem Psychologen und den Rückhalt in der Ausbildung. Zudem hat mir der geregelte Tagesablauf dort wirklich gut getan und geholfen, mein Leben zu strukturieren und meine Ziele zu verfolgen.“

Erfolgreiche Integration nach der Ausbildung

Dass er diese Ziele erreichen konnte, zeigt sich jetzt nach der Ausbildung. So wurde Lasse V. von seinem VAmB-Betrieb übernommen und leistet dort gute Arbeit, die ihm viel Spaß und Freude bereitet: „ Ich fühle mich dort super wohl und bin stolz darauf, was ich geschafft habe. Manchmal muss man sich nur im Arbeitsalltag bewusst machen, was man alles erreicht hat und was ich für ein Glück habe, eine spannende Arbeit bei einer super Firma zu haben. Das gibt mir einen großen Rückhalt und überträgt sich auch positiv auf andere Lebensbereiche.“